Werdegang und Ausbildung

… alle Ausbildungen, Kurse und Seminare, vereint mit meinen vielschichtigen Klinik- und Praxiserfahrungen aus über 30 Jahren, bilden das Grundgerüst für mein heutiges Arbeiten mit Menschen, haben mich geformt und fließen individuell in die Behandlung mit ein

Bettina Haas
geb. 1963, aufgewachsen im Fichtelgebirge, wohnhaft bei Hollfeld, 2 Kinder

  • Nach Abschluss Mittlere Reife Ausbildung zur Physiotherapeutin an der Berufsfachschule Bayreuth mit Berufsanerkennung 1985
  • 10 Jahre Physiotherapie in der Klinik Hohe Warte (Bayreuth) mit den Schwerpunkten Neurochirurgie, Neurologie, Chirurgie und Intensivstation,  mit Zusatzausbildung Krankengymnastik auf neurolog. Basis nach dem Bobath-Konzept für Erwachsene
  • Selbstständig in eigener Physiotherapie-Praxis Bettina Haas in Warmensteinach von 1995 bis 2014
  • Zusatzausbildung 1998 in Manueller Therapie mit Abschluss
  • 1998 – 2003:  5-jährige berufsbegleitende Ausbildung in Osteopathie an der SKOM (SKOM ist Mitglied der BAO/Abschlussprüfung nach den Kriterien der AFO)
  • 2013 Abschluss der 2-jährigen Kinderosteopathie-Ausbildung an der Freien Akademie für Osteopathie, Bad Alexandersbad mit Abschluss Diplom Kinderosteopathie D.O.P.
  • November 2014 Heilpraktikerin-Zulassung ( Gesundheitsamt Bayreuth)
  • Dezember 2014  Praxisänderung in : Praxis für Osteopathie in Bayreuth
  • Juli 2017: Hochschul-Diplom zur Diplom-Osteopathin SEU am Gesundheit-Campus der St.Elisabeth Universität (EU)

Fortbildungen 

  • verschiedenste Physiotherapie-Fortbildungen im Bereich der Neurologie, Orthopädie und der Chirurgie.
  • Zusatzausbildung Bobath – Therapie und Manuellen Therapie
  • 1998 – 2003 Berufsbegleitende Ausbildung in Osteopathie an der

    Schule für Klassische Osteopathische Medizin in Ulm (SKOM) mit 1350 Unterrichtsstunden

    2003 Abschlussprüfung vor der Akademie für Osteopathie (AFO)
  • In Folge jährlich mehrere Weiterbildungen in verschiedenen osteopathischen Bereichen im Rahmen von Kongressen, Internationale Symposien, sowie mehrfach Postgraduate-Kurse bei namhaften Dozenten wie Patrick van den Heede, Jean-Pierre Barral, Philippe Druelle, Viola Frymann, Norbert Neumann, Prof.Rainer Breul, uvm.
  • 2011-2013 Ausbildung in 12 Modulen in Kinderosteopathie an der Freien Akademie für Osteopathie mit Abschluss D.O.P. 
  • von 2010 – dato teils mehrteilige Fachfortbildungen in Osteopathie z.B.
  • bei Endokranialen Spasmen (P.Druelle)
  • bei Krebs 
  • bei ADS / ADHS
  • mit Ernährung
  • bei Neurologischen Erkrankungen 
  • im Viscero-Cranium und Faszien-Wissenschaft
  • mit Neuroanatomie/-Physiologie, Areale, Ventrikelsystem, Pathologien 
  • in Cranio Tiefenarbeit und Organsprache (9 Kurse), Supervisionskurse (3 Kurse)
  • Osteopathische Begleitung in der Schwangerschaft
  • beim Kiefergelenk in Verbindung Augen, Ohren, Nase und Körperhaltung
  • mehrteiliger Präparationskurs (Prof.Dr.Rainer Breul) in der Anatomischen Anstalt München LMU (Craniosacral, Obere Thoraxappertur, Abdomen)
  • Einstieg in die Hormon-Grundlagenschulung (hormonselbsthilfe.de)
  • Stimmgabeln im therapeutischen Einsatz – Klangtherapie (Prof.Dr.Hartmut Schröder/Marlen A. Schröder) 
  • sowie viele Seminare/Unterrichtsstunden zum ganzheitlichen Kontext “Körper-Geist-Seele” aus verschiedenen Heilkulturen für mein erweitertes Verständnis/Wissen über die Ganzheitlichkeit des Menschen.
  • Neugierde und Hinterfragen ist mein Grundsatz, um nicht im Stillstand zu verweilen, sondern im Fluß zu bleiben. Es gibt immer zu allem eine alternative Möglichkeit, um Ursachen aufzustöbern bzw. zu Ent-decken und damit wieder eine harmonische Zusammenarbeit aller Systeme zu erwirken. Dazu gehören zb. Arbeiten mit dem Tensor, den Klanggabeln, der Körpertambura, der Trommel etc aus den Kursen der Klangtherapie von Prof.Schröder und seiner Frau, Informatives aus der Energiemedizin, dem EmotionCode n. Dr. Bradley Nelson, der Hypnose. Eine  Ausbildung zum EnergieCoach n.Vadim Tschenze, dem Planetencode inkl.Nummerologie, die Heilmagnetische Ordnungstherapie n. Johanna Arnold lassen aus vielen Bereichen wissenschaftliche Erkenntnisse und Sichtweisen mit einfließen.